Entscheidungen in der Coronakrise Bevölkerungsreduktion oder Menschenrechte

Fast die gesamte Weltbevölkerung und mit ihr alle Oligarchien, Machtstrukturen, Entscheidungsträger befinden sich im Sog der Coronakrise. Genauso betrifft es jeden Einzelnen von uns. Und alle diese Menschen werden aus ihren gewohnten Denkstrukturen und psychologischen Mustern heraus handeln, eben nur in einer vollkommen anderen Situation. Das Grundanliegen eines Jeden und einer jeden Struktur wird auf besondere Art wirksam. Der Einzelne kann vielleicht die besondere Situation für sich nutzen oder in eine Art Starre fallen. Die Mächtigen aber nutzen diese Chance.

Alexander Unzicker schreibt in seinem Artikel angesichts des Vorgehens der westlichen Regierungen von Unfähigkeit, von führenden Witzfiguren, von fehlender Ahnung und Planlosigkeit ect. bei den Regierenden und erwähnt aber die hinter den Regierungen stehenden Oligarchien nicht. Bei den Oligarchien liegt aber die eigentlich Macht.

Es gibt viele verschiedene Interpretationen der Koronakrise. Neben Beschreibungen von extrem hoher Gefährdung der Bevölkerung stehen Vergleiche mit Grippewellen und rein wirtschaftliche Betrachtungen. Ich gehe in diesem Artikel von einer hohen Gefährdung für Ältere und Vorerkrankte aus.

Mir fällt auf, das ein schlechtes Gesundheitssystem für die Masse des Volkes bei gleichzeitig sehr wohl bestehenden Möglichkeiten für ein gutes Gesundheitssystem, eine dahinter stehende Absicht vermuten lässt. Eine Absicht, die in die Tat umgesetzt wurde. Mag der eine oder andere Politiker tatsächlich beschränkt wirken, vielleicht in die Position gehievt worden sein, so wirkt bei einer ganzen Politiker-Kaste nebst Oligarchie dahinter die Vermutung von Blödheit eher verschleiernd. Übrigens ganz in deren Sinne.

Seit vielen Jahren, ja schon Jahrzehnten hören und lesen wir von mächtigen rechten Kreisen von der Idee der Bevölkerungsreduktion. Beispiele :  Quelle 1 , Quelle 2 , Quelle 3 Von der Notwendigkeit die Bevölkerung der Erde auf ein gewisses Maß zu reduzieren. Wie verbreitet menschenverachtende Gedanken sind, das sehen wir schon an der Art von Politik der USA mit ihren ständigen Kriegen, mit 25 bis 30 Millionen Toten seit 1945.

Und nun taucht wie aus dem Nichts, wenn man von den vielen Biowaffenlaboren der USA im Ausland absieht, wie aus dem Nichts taucht also ein Coronavirus auf, das zu einer Erkrankung führt, die für viele gefährdete Menschen tödlich endet. Ohne intensivmedizinische Behandlung werden Millionen der Erkrankten sterben.

Gleichzeitig sehe ich, die USA und Groß Britannien ergreifen kaum wirkungsvolle Maßnahmen, Stand 28.03.2020. Die Bewohner der Armutsviertel und Bauwagenstädte sind also direkt dieser Auslese unterworfen. Anders als z.B. in Simbabwe, Yemen oder auch Pakistan stehen den Regierungen der USA und Groß Britanniens durchaus ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung. Dennoch wird wenig unternommen.

Für mich schließt sich hier der Kreis.

Es gibt aber durchaus Strategien und Vorgehensweisen die Epedemie mit deutlich weniger Todesopfern durchzustehen. China und vor allem Süd Korea haben es gezeigt ! Russland zeigt es auch !

Welche Strategien im Einzelnen verantwortungsvoll agierende Menschen entwickelt haben, um die Corona-Epedemie einzudämmen, können sie hier lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s