EU löscht für Pharmaindustrie Rechte einer Berufsgruppe aus – Tierheilpraktiker, Tierhalter insbesondere Biobauern betroffen.

TierheilpraxisDr.Ricarda_Hill
Dr. Ricarda Dill wehrt sich gegen Auslöschung einer ganzen Berufsgruppe.

Ab 2022 werden Homöopathika für sog. verschreibungspflichtig, das grenzt , , aus. Eine Juristin und Tierhomöopathin will dies verhindern.

Die neue EU-Tierarzneimittelverordnung ist beschlossen und wird Ende Januar 2022 in den Mitgliedsstaaten  in Kraft treten. Das offizielle Ziel der Verordnung ist der Schutz von lebensmittelliefernden Tieren und letzenden Endes auch der Verbraucher. In Zukunft werden alle hier verwendeten Arzneien, auch Homöopathika, verschreibungspflichtig sein und können deswegen nur noch von Tierärzten eingesetzt werden. Tierheilpraktiker und Tierhomöopathen, Landfrauen oder Tierwirte, wäre deshalb der Einsatz verboten. Dr. Ricarda Dill, Juristin und Tierhomöopathin aus Detmold, setzt sich mit der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker Verbände dagegen zur Wehr, da sie eine flächendeckende Versorgung der Tiere mit Arzneimitteln der besonderen Therapierichtungen gefährdet sieht und weil die Verordnung sie an ihrer freien Ausübung  ihres Berufs  behindern wird.

Artikel lesen auf der Seite des Bundesverbandes Patienten für Homöopathie e.V. :  https://www.bph-online.de/eu-verordnung-schliesst-homoeopathie-therapeuten-aus/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s