Flüchtlinge kehren zu Tausenden nach Syrien zurück

 

Dem Text voran stellen möchte ich : Alternative Sichtweisen zulassen, ist eine Qualität im Denken und übrigens eine Grundlage der Demokratie.  Beispiel , hätten die Könige der iberischen Halbinsel auf Entdeckerfahrten und Goldsuche westlich ihrer Atlantikküste zum Tabu erklärt, schließlich war dort nach ihrer Vorstellung nur der Rand der Erdscheibe, dann wäre ein beträchtlicher Teil der Weltgeschichte anders verlaufen.

Wir könnten davon lernen und neben der von uns favorisierten Sichtweise auch die andere, bislang abgelehnte Sichtweise stehen lassen.

Dieser Text erschien zuerst auf einartysken

https://einarschlereth.blogspot.com/

Heimkehrende syrische Flüchtlinge flohen vor dem US-Stellvertreterkrieg und nicht vor ‘Assad’

Mit 8-jähriger Verspätung sagt das ‚Qualitätskmedium‘ BBC endlich mal die Wahrheit – sehr knapp und klein geschrieben – im Gegensatz zu den ungezählten Spaltkilometern, die er für die Lügen aufgebracht hat. Hier konntet ihr die Wahrheit schon vor 8 Jahren lesen.

Tony Cartalucci

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Heimkehrende Syrer

Ein kürzlicher BBC Kurzbericht titelte: «Syrer kehren heim nach Jahren der Flucht vor dem Krieg», womit er 8 Jahren staatlicher Medien-Märchen über den Krieg in Syrien widersprach.

Eine Zusammenfassung des kurzen BBC-Videos lautet folgendermaßen:

Nach Jahren der Flucht zahlloser Menschen aus Syrien vor dem Bürgerkrieg [pardon Tony, aber das war kein Bürgerkrieg – das behaupteten immer unsere Medien! D. Ü.], gibt es jetzt täglich lange Schlangen, um in das Land zurückzukommen. Jordanien öffnete seinen Jaber- Grenzübergang im vergangenen Oktober, nachdem die syrischen Regierungs-Truppen die Rebellen besiegten, die die andere Seite kontrollierten.

Jetzt passieren täglich tausende Menschen die Grenze. Darunter viele Kleinhändler, die den Grenzhandel wieder beleben und heimkehrend syrische Flüchtlinge, um ihr Leben neu aufzubauen.

Riesige Mengen Syrer sind bereits nach Syrien heimgekehrt – besonders in Gebiete, die von den Regierungskräften von den vom Westen bewaffneten und gestützten Terroristen gesäubert wurden. Dazu gehören Aleppo, Homs und Daraa.

Die Flut der heimkehrenden Flüchtlinge in die von der Regierung gehaltenen Gebiete bedeutet, dass die Syrer vor dem US-Stellvertreterkrieg gegen die syrische Regierung flohen – nicht vor der syrischen Regierung.

Wie der BBC vorher immer behauptete.

Die Zuschauer und Leser, die ihr Vertrauen in die BBC-Berichte in den vergangenen 8 Jahren setzten, werden schockiert sein zu hören, dass jetzt tausende sich an der jordanisch-syrischen Grenze täglich drängen, um in ihr kriegszerstörtes Land zurückzukehren.

Hier weiterlesen.
Quelle – källa – source 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s