Überraschend lebendiger Politischer Jahresauftakt 2019 der Linkspartei mit Gelbwesten.

13.01.cosmos_größer

Dieter Dehm hatte zum politischen Jahresauftakt der Linkspartei eingeladen und wir, die Mitglieder verschiedener Gruppen der Sammlungsbewegung AUFSTEHEN sind der Einladung gefolgt. Da war Action, Brisanz und Lebendigkeit auf der Bühne. Von Anfang an spürte man die allseits bekannten Spannungen in der Partei. Und es gab den glaubhaft vorgetragenen Wunsch nach gemeinsamen Handeln in 2019.

Aber richtiges Feuer kam aus der Rede von Sahra Wagenknecht : das unangemessene Verhalten des Vertreters der Besatzungsmacht USA gegenüber deutschen Firmen, die unglaubliche Geldverschwendung für Aufrüstung während große Teile der Bevölkerung mit Hartz4 leben oder mit mehreren Jobs gleichzeitig sich einen kärglichen Lebensunterhalt erarbeiten, die Mitschuld an den mörderischen Kriegen in der Welt durch direkte Beteiligung und Rüstungsexporte und die Solidarität mit der Bewegung der Gelbwesten in Frankreich – das sind Themen der Rede, die mir besonders in Erinnerung geblieben sind.

Wagenknecht: Warum kann der US-Botschafter hier jedem drohen – Leben wir etwa in einer US-Kolonie? https://www.youtube.com/watch?v=VKJ9vKIPjKs

Sahra Wagenknecht bekam dafür tosenden Beifall und Bravorufe.

Von der Partei Die Linke konnte man in der Vergangenheit schon deutlich den Eindruck gewinnen, das sie sich um wesentliche Themen herummogelt. Sahra Wagenknecht positioniert sich da ganz anders. Das ist echte Opposition.

img-20190114-wa0005[1]
Fotos von Cornelia Gottschalk
Mit dem gemeinsamen Singen zum Abschluss der Veranstaltung war es dann wieder wie die Selbstdarstellung einer großen Familie.

RT-Artikel zu der Veranstaltung : https://deutsch.rt.com/kurzclips/82589-wagenknecht-warum-kann-us-botschafter/

Ergänzend stelle ich hier noch einmal das Statement von Sarah Wagenknecht zu den #Gelbwesten und wie es damit in Deutschland aussehen könnte rein. Ich bitte zu beachten, die Gewalt gegen die vielen Franzosen durch Verarmung wird in unseren Massenmedien nicht dargestellt, die Gewalt der Polizei gegen die Demonstranten wird selten dargestellt, die Gewalt der Demonstranten wird fast immer dargestellt. Dadurch ergibt sich bei dem Medienkonsumenten ein falsches Bild.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s