Demonstration in Potsdam „Würde statt Waffen“. 17.11.2018 Aufstehen Brandenburg und Potsdam laden ein.

würede statt waffen45284359_2148175221879580_7295664571220492288_n

Lasst uns bunt und laut für eine friedliche Lebenskultur demonstrieren. Kreativität anstatt Waffenwahn. Unser Leben kann sich nur im Frieden entfalten. Bomben und Aufrüstung sind das Ende vom Leben. Die 4,38 Milliarden Euro sollen nicht in den Rachen der Rüstungsindustrie. Das Geld wird dem Bürger abgezogen und soll für Profite hergegeben werden? Wir sagen NEIN. Her mit dem Geld, für Pflege, Bildung und einfach für unser Leben, nicht für Tod und Profit.

Aufruf :

Die Bundesregierung will immer mehr Geld für die Aufrüstung der Bundeswehr ausgeben. Allein für 2019 ist eine Erhöhung des Wehretats von derzeit 38,52 Milliarden Euro auf 42,9 Milliarden Euro geplant. Das ist ein Plus von 4,38 Milliarden Euro und die höchste Ausgabensteigerung für die Bundeswehr seit dem Ende des Kalten Krieges.

Die Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD hat sich auf dem NATO-Gipfel in Wales 2014 verpflichtet, die Rüstungsausgaben auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (Bruttoinlandsprodukt) zu erhöhen. Bei einem Festhalten an diesem Aufrüstungsziel wird der Militärhaushalt aktuellen Berechnungen zufolge bis 2024 auf 85 Milliarden Euro pro Jahr mehr als verdoppelt. Das sind Gelder der Steuerzahler, die bei sinnvollen Dingen für die Mehrheit der Bevölkerung fehlen: im sozialen Bereich, bei Kitas und Schulen, in der kommunalen Infrastruktur, in Krankenhäusern und Altenheimen oder beim Klimaschutz.

Wie könnte man das Geld sinnvoller ausgeben?

• Mit den 5,3 Milliarden Euro, die für das Mehrzweck-Kampfschiff MKS 180 veranschlagt sind, könnten über die nächsten fünf Jahre insgesamt über 250.000 Wohnungen im sozialen Wohnungsbau finanziert werden.
• Mit den 8 Milliarden Euro, die allein im Jahr 2019 für Rüstungsanschaffungen eingeplant sind, könnten die Städte und Gemeinden über 37.000 Pflegekräfte zusätzlich für 5 Jahre nach Tariflohn bezahlen.
• Mit der Erhöhung des Rüstungshaushalts 2019 um 4,38 Milliarden Euro könnte die Große Koalition schnell, kostengünstig und ökologisch Kitas für 146.000 Kinder bauen oder die allein im Jahr 2017 in Deutschland geschlossenen 175 öffentlichen Schwimmbäder wieder eröffnen und 263 neue errichten.
• Mit einem Bruchteil des Geldes könnte allen Erstklässlern ein beitragsfreies Jahr in einem Sportverein ihrer Wahl finanziert werden, inklusive eventuell notwendiger Sportkleidung.

Die Lobby der Waffenindustrie ist groß. Unter anderem mit Parteispenden an fast alle Parteien sorgt sie für Mehrheiten im Bundestag für immer mehr Aufrüstung. Aufstehen macht Druck für die Interessen der Mehrheit der Menschen im Land. Für soziale Gerechtigkeit und eine friedliche Außenpolitik. Wir wollen Würde statt Waffen!

Wir sammeln uns am Brandenburger Tor, 17.11. um 10.30 Uhr und wollen dann durch die Stadt bis zum Ernst-von-Bergmann-Klinikum ziehen, um den dort Angestellten unsere Solidarität zu zeigen und deutlich zu machen, dass die Milliarden für Rüstungsgüter im Gesundheitswesen besser aufgehoben wären.

Dieser Text ist ein Zitat des Aufrufes der Gruppen Potsdam und Brandenburg der Sammlungsbewegung Aufstehen, veröffentlicht auf Facebook.

https://www.facebook.com/events/565377470575097/

 

Zum besseren Verständnis der Sammlungsbewegung, Ziele des Aufrufes der Sammlungsbewegung Aufstehen :

https://cooptv.wordpress.com/2018/11/07/ziele-des-aufstehen-aufrufs-in-zusammengefassten-schwerpunktthemen/

und https://www.aufstehen.de/aktionstage-wuerde-statt-waffen/wuerde-statt-waffen-die-hintergruende-der-kampagne/

Ich möchte ergänzen. Anglo-amerikanische Geldbesitzer organisierten den zweiten Weltkrieg – Jetzt sollten wir den nächsten Weltkrieg verhindern. Sie haben es schon einmal getan. Wir sollten das ernst nehmen. http://www.voltairenet.org/article187534.html

Daten werden nach gültigen Gesetzen verarbeitet. Siehe Impressum & Datenschutz

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Demonstration in Potsdam „Würde statt Waffen“. 17.11.2018 Aufstehen Brandenburg und Potsdam laden ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s