Gegen die Morddrohungen gegen den Friedensaktivisten Ken Jebsen – Vorspiel zu Untaten wie von SA und SS ? Und die denken sich links?

Der Friedensaktivist Ken Jebsen berichtet von Morddrohungen gegen seine Person und gegen seine Familie. Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter der Jungen Welt sollen hierbei eine Rolle gespielt haben.

Bürger, in was für einer Gesellschaft leben wir? Wollen wir uns diesen stumpfsinnigen präfaschistischen Gewaltsumpf inmitten unserer Gesellschaft leisten?

Unsere Welt formt sich derzeit von einer unipolaren zu einer multipolaren Welt. Die Fans der USA-Globalisten, unter ihnen viele Linke, wollen das nicht wahr haben. Kommen die mit Mord Drohenden aus deren Mitte? Oder sind es aufgestachelte Periphere die mit Duldung dieser Kreise handeln?

Bürger, von uns ist eine klare Stellung zu diesen Morddrohungen gefordert ! Wir müssen diese Situation unterbinden, beenden.

Link : Die Zeitung Rote Fahne hat Stellung bezogen-

Link : RUBIKON: Im Interview: „Schluss mit lustig!“ (Christiane Borowy und Ken Jebsen)

Die multipolare Ordnung setzt sich durch. Uns Bürgern obliegt es demokratische Elemente in der sich formenden EU zu entwickeln. Dazu ist es auch nötig, einem Mob, der sich einer machtvollen Gruppierung mit Gewalttaten anbiedert, die Grenzen zu zeigen.

Ergänzung : Das Team der Friedensfahrt bekommt den Bautzener Friedenspreis.  Danke nach Bautzen ! http://eingeschenkt.tv/dr-rainer-rothfuss-erhaelt-bautzner-friedenspreis-2018/#comment-267 

Eine ideale Ergänzung ! Davon brauchen wir noch mehr.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s